MES-Gruppe

Führend in den Branchen Kunststoff und Metall

Um auf Abweichungen in der Auftrags- und Produktionsplanung reagieren zu können, braucht man das, was früher Fertigungsleitstand hieß und heute MES heißt. Das Manufacturing Execution System (MES) benötigt die Anbindung an ein BDE-System, um richtig arbeiten zu können. Systeme wie das PPS oder ERP decken hauptsächlich die Managementebene ab, die ausführende Ebene jedoch kaum, wodurch sich hier eine Informationslücke auftut. Manufacturing Execution Systeme positionieren sich daher zwischen ERP und Fertigung und schließen diese Informationslücke zuverlässig. Das MES-System ist ein Fertigungs-Managementsystem, welches die prozessnahe Echtzeitkontrolle der Produktion ermöglicht.

Transparenz, Sicherheit und Flexibilität

Systeme, die die Kunstoff und Metall verarbeitende Industrie überzeugen sollen, müssen mit den IT-Systemlandschaften harmonieren und miteinander kommunizieren. Folglich sollte das bei der Anschaffung der Betriebsdatenerfassung und dem Manufacturing Execution System dringend beachtet werden. Oftmals trifft eine Kombination aus unterschiedlichen IT-Bereichen zusammen. Deshalb wird es erforderlich, dass die Software zur Erfassung der Arbeitszeiten mit der Finanzbuchhaltung und dem Qualitätsmanagement kommuniziert, denn es ist wichtig, dass relevante Informationen über Produkte und Güter in der Fertigung zeitgleich mit dem Produkt am Ort ihrer Verwendung eintreffen. Beispielsweise könnten das Daten aus der Verwaltung für die Qualitätssicherung sein, welche in der Qualitätsabteilung mit der Kontrolle des Produkts abgefragt werden. Ebenso wie relevante Informationen über den Auftragsstatus wie „Qualität in Ordnung“, welche in der Verwaltung sofort ersichtlich sein müssen, um eventuelle Terminrückstände frühzeitig zu erkennen und rechtzeitig eine Lösung von Problemen herbeiführen zu können. Wenn Systemkomponenten miteinander harmonieren spricht man von einer „passenden Integrationstiefe“.

Know-How für Ihre Zukunft – MES-Solutions

MES-Solutions ist das IT-Zentrum für Sie. Die zusammengeschlossenen Unternehmen stellen alle IT-Werkzeuge bereit, die Sie für integrierte Industrieprozesse benötigen. Wenn Sie erfahren möchten, wie sie Prozesse optimieren und besser integrieren können und welche Werkzeuge dafür nötig sind, dann finden Sie in der MES-Gruppe Antworten und die richtigen Ansprechpartner. Dieser Zusammenschluss überzeugt durch Produktions-/Zeit- und Qualitätsdatenmanagement von führenden Anbietern.

Die Softwarehersteller haben die Aufgabe an das System angrenzende Lösungen über Schnittstellen zu verbinden. Schließlich verfügen die Anwender nur so über eine einheitliche und korrekte Datenbasis. Über modulare BDE- und MES-Systeme, die über Schnittstellen IT-Systeme aneinanderkoppeln lässt sich dies technisch gewährleisten. Der Investitionsbedarf bei der Einführung dieser Systeme ist merklich geringer. Außerdem können sie an bereits bestehende Infrastrukturen angeschlossen werden. Die MES-Gruppe deckt folgende Bereiche ab:

Produktionsdatenmanagement und Betriebsdatenerfassung (BDE)

Zeitdatenmanagement (PZE)

Qualitätsdatenmanagement (CAQ)

> mehr erfahren

IVS – Zeit + Sicherheit

IVS – Zeit + Sicherheit

mehr erfahren
Innonet

Innonet

mehr erfahren
Initiative Hochform

Initiative Hochform

mehr erfahren
econ Solutions

econ Solutions

mehr erfahren

Wir sind für Sie da! Kein Callcenter sondern Experten, die Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Nicht nur telefonisch sondern auch per Fernwartung über das Internet, innerhalb weniger Sekunden für PC und Mac.

Hotline
Mo. – Fr.: 8.00 bis 16.00 Uhr
hotline@proses.de

Teamviewer

News