DNC-Verwaltung

DNC-Verwaltung

  • Eine unbegrenzte Anzahl an Einstelldatensätzen komfortabel verwalten
  • Einstelldatenblätter gestalten und ausdrucken
  • Up- und Downloads der Datensätze von jedem PC-Terminal aus durchführen
  • Zur papierlosen Fertigung beitragen
  • Fehleingaben und daraus resultierende Probleme vermeiden

DNC – Direct Numerical Control

Die DNC-Verwaltung stellt den papierlosen Austausch von Einstelldatensätzen zwischen Maschinen und dem BDE-System dar. Die Anzahl der Datensätze ist unbegrenzt und die Verwaltung komfortabel. Up-und Downloads sind von jedem PC-Terminal aus möglich, somit ist es nicht weiter notwendig, die Einstelldatensätze per Diskette in die Maschinensteuerung zu laden. Zudem ist der Download zur Maschine bei gegebener Fertigungskombination, bestehend aus Maschine, Teil, Material und WKZ, auch automatisch möglich. Aus diesem Grund ist die Gefahr, Disketten zu vertauschen oder falsche Eingaben zu tätigen, hinfällig. Darüber hinaus wird jeder Download zunächst einer Plausibilitätsprüfung unterzogen, sodass das Risiko, Einstelldatensätze in inkompatible Maschinensteuerungen zu laden, eliminiert wird. Hierdurch werden Unfälle mit möglicherweise schwerwiegenden Folgen vermieden.

Verwaltung der Einstelldatensätze

Zur Verwaltung stehen dem Benutzer innerhalb des Moduls viele nützliche Funktionen und Werkzeuge zur Verfügung. Einige werden im Folgenden kurz umrissen.

Zur Reduzierung des Verwaltungsaufwandes besteht die Möglichkeit, Datensätze zu kopieren. Voraussetzung hierfür ist, dass es sich um Einstelldaten des selben Steuerungstyps handelt. Sofern Sollwerte vorhanden sind und der Steuerungstyp der Maschinen identisch ist, ist ein Vergleich verschiedener Datensätze möglich.

Es besteht die Möglichkeit nicht mehr benötigte Datensätze zu löschen. Anschließend ist es nicht mehr möglich, diese in eine Maschinensteuerung zu laden. Bestimmte Datensätze können vom Benutzer geschützt werden. Infolgedessen ist es unmöglich diese zu löschen. Für den Fall, dass bestimmte Einstelldatensätze vorübergehend nicht mehr verwendet werden dürfen, besteht die Möglichkeit, die entsprechenden Datensätze zu deaktivieren. Zu einem späteren Zeitpunkt können diese natürlich wieder aktiviert werden.

Ist die DNC-Verwaltung über mehrere Jahre im Einsatz, kommt es häufig zu immensen Ansammlungen an Einstelldatensätzen. Um dem Benutzer das Auffinden bestimmter Datensätze zu erleichtern, können verschiedene Kriterien festgelegt werden. Anhand dieser Kriterien wird die Auswahl zur Anzeige von Einstelldatensätzen eingeschränkt.

Hallenspiegel

Hallenspiegel

mehr erfahren
PC-Terminal

PC-Terminal

mehr erfahren
BDE-Auswertungen

BDE-Auswertungen

mehr erfahren
Wartung

Wartung

mehr erfahren
Prozessdaten-Verwaltung

Prozessdaten-Verwaltung

mehr erfahren
Feinplanung

Feinplanung

mehr erfahren

Wir sind für Sie da! Kein Callcenter, sondern Experten, die Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Nicht nur telefonisch, sondern auch per Fernwartung über das Internet, innerhalb weniger Sekunden, für PC und Mac.

Hotline
Mo. – Fr.: 8.00 bis 16.00 Uhr
hotline@proses.de

Teamviewer